Hersteller
Verfügbarkeit
Preis
EUR
EUR
Artikelbewertung

Hechtangeln

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Hersteller
Artikelbewertung

Hechtangeln - Erfolgreich auf die großen Räuber

Wer erfolgreich auf Hechte angeln möchte der braucht neben etwas Geschick und den richtigen Gewässern auch das richtige Tackle. Der Hecht als Zielfisch ist überaus beliebt. Verständlich, erreicht er doch enorme Größen, ist kampfstark und auf alle möglichen Arten fangbar. Hechtangeln, dass kann viel Ausdauer erfordern, aber auch sehr kurzweilig sein. Egal, ob Jiggen, Leiern, dass Angeln mit Gummifisch, Wobbler, Jerks oder sogar Topwater. Wichtig ist es sein Tackle auf diese faszinierenden Fische gut abzustimmen. Neben ein wenig Glück und den richtigen Gewässern mit entsprechenden Spots, bedarf es nur noch einer passenden und guten Ausrüstung und der Hecht liegt schon so gut wie im Kescher. Und auch der Kescher gehört zum richtigen Tackle dazu! Eine sehr große Auswahl an passenden Ködern, Ruten, Rollen, Keschern und Co. findet ihr hier bei uns im Onlineshop von River Fighters.


Was für eine Rute sollte ich zum Hechtangeln verwenden?

Ein Hecht kann sehr groß werden und im Drill einiges an Gegenwehr bieten. Eine kräftige Rute mit ordentlich Rückgrat ist also unverzichtbar, wenn es gezielt auf Hecht geht. Außerdem werden beim Hechtangeln auch gerne mal größere Köder eingesetzt die entsprechend wiegen. Eine relativ stabile und belastbare Rute ist also die richtige Wahl. Je nachdem ob du Spinnfischen oder einen Ansitz machen möchtest, unterscheiden sich die Ansprüche an die Rute. Entscheidend ist auch mit was für Fischen du durchschnittlich rechnen darfst. Erwartest du im Durchschnitt eher mittlerer Hecht und selten Fische über 1m, so empfehlen wir eine eher leichtere Spinnrute bis 70-80g. Wer häufig große und schwere Köder fischt und große Fische erwarten darf, für den sind Jerkruten, BigBait Ruten und Swimbaitruten mit mehr als 100g Wurfgewicht interessant. Für den Ansitz gibt es spezielle Deadbaitruten zum Hechtangeln.

Was für eine Rolle benötige ich zum Hechtangeln?

HechtangelnDa Hechte kampfstarke Fische sind und auch mal in die Bremse gehen können sind entsprechend dickere Schnüre und einige Meter Schnur erforderlich. Für das gezielte Hechtangeln kommen deshalb Stationärrollen ab 4000er Größen in Frage. Eine qualitativ hochwertige Angelrolle mit verlässlicher Bremse und Schnurverlegung ist wichtig. Für das Angeln mit schweren Ködern sind Multirollen und Baitcasterrollen empfehlenswert. Die empfohlene Übersetzung der Rolle kann je nach Angelmethode variieren. Beim einfachen einleiern von Ködern sind höhere Übersetzungen als beim Angeln mit Jerks interessant. Letzen Endes ist es auch eine Frage der persönlichen Vorliebe. Eine große Auswahl an passenden Hechtrollen findet ihr im Shop.

Welche Schnur ist zum Angeln auf Hecht empfehlenswert?

Je nach Angelmethode kommen unterschiedliche Schnüre zum Einsatz. Entscheidend für die Wahl der richtigen Schnur und vor allem der Schnurstärke ist auch das restliche Tackle, sprich Rute und Rolle. Je nach gewählter Rute, Rolle, Angelmethode und durchschnittlichen Ködergewichten kommen unterschiedliche Schnurdurchmesser zum Einsatz. Zum gezielten Spinnfischen auf Hecht sollte eine geflochtene Schnur genutzt werden die einem Durchmesser von 0,18mm nicht unterschreiten. Für den Einsatz von Bigbaits und schweren Jerks sind auch Schnüre mit 0,30mm noch gut geeignet. Monofile Schnüre sind nichts empfehlenswert. Beim Ansitzangeln mit Köderfisch können sowohl monofile Schnüre (0,30 - 0,40mm), als auch geflochtene 0,18mm - 0,24mm genutzt werden. Außerdem ist beim Hechtangeln immer ein Monovorfach 0,80mm aufwärts oder ein Stahl- oder Titanvorfach notwendig.

Welche Köder benutze ich zum Angeln auf Hecht?

Die Ködervielfalt um erfolgreich auf Hecht zu angeln ist nahezu unerschöpflich. Die beliebtesten Hechtköder sind sicherlich Gummifische. Vor allem große Actionshads mit mehr als 15cm und Doppelschwanztwister sind sehr beliebt. Für pelagische Angeln werden auch Pintails und V-Tails eingesetzt. Außerdem sind auch Jerkbaits und Swimbaits sind sehr beliebte Köder zum Hechtangeln. Chatterbaits und Wobbler dürfen aber keinesfalls unterschätzt werden. Selbstverständlich sind auch Blinker und Spinner immer noch sehr gute Köder, um den Hechten erfolgreich nachzustellen. Wenn Hechte fressen, sind sie mit vielen Ködern zu überlisten, in Gewässern mit viel Angeldruck kann es Sinn machen sich von der Masse abzuheben und anders zu Angeln als der Rest.