Hersteller
Verfügbarkeit
Preis
EUR
EUR

Drillinge

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Hersteller

Drillinge - Drillingshaken für das Angeln auf Hecht, Zander, Barsch und Co.

Es gibt einige unterschiedliche Haken, die wir zum Angeln auf Raubfische verwenden können. Jeder Haken hat seine eigenen Vorteile und je nach Angelmethode und Zielfisch ist der ein oder andere Haken besser geeignet. Während auf Friedfische ausschließlich der Einsatz von Einzelhaken empfehlenswert ist, verhält sich das bei Raubfischen etwas vielseitiger. Sowohl Einzelhaken, Zwillingshaken als auch Drillingshaken kommen hier zum Einsatz. Bei den meisten Angelmethoden auf Raubfisch kommt jedoch der Drilling zum Einsatz. Drillinge sind Haken die speziell für das Angeln auf Raubfische gedacht sind. Ein Drilling ist quasi ein Haken, der aus drei zusammen geschweißten Einzelhaken besteht. Also ein Haken mit drei Spitzen. Das erhöht entsprechend die Hakwahrscheinlichkeit. Eine sehr große Auswahl an passenden Drillingen für deinen Zielfisch findest du auch hier bei uns im River Fighters Onlineshop. Deinem Shop für Raubfischangler!


Was macht einen klassischen Drillingshaken aus?

Ein klassischer Drillingshaken ist ein Haken mit drei Hakenspitzen. Er besteht quasi aus drei Einzelhaken, die zu einem Haken zusammengeschweißt sind. Am Ende der Hakenschenkel ist ein Öhr, mit dem der Drilling in einen Sprengring oder an einer Schnur zu befestigen ist. Die Haken werden aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und sind je nach Qualität teilweise sehr scharf. In der Regel sind die Haken farblos, also einfach in der Farbe des Edelstahls. Es gibt jedoch neben den gräulichen Haken auf Haken in rot und Haken, die mit einem Lack überzogen sind. Grundsätzlich sollten die Haken stabil genug für den jeweiligen Zielfisch ausgewählt sein. Es gibt Qualitätsunterschiede bei Drillingshaken, je nach verwendetem Material sind sie etwas widerstandsfähiger oder weniger widerstandsfähig. Materialstärke und Herstellungsverfahren bestimmen, wie stabil ein Haken ist. Je nach Zielfisch muss also ein unterschiedlicher Drilling gewählt werden.

Welche Hakengrößen gibt es und was sagen sie aus?

DrillingWie auch bei anderen Angelhaken sind auch die Drillinge mit Hakengrößen angegeben. Und genauso wie bei anderen Angelhaken gilt auch hier das selbe Prinzip. Aufsteigende Zahlen ohne Trennung, beispielsweise Haken zwischen der Größe 14 bis Größe 1 werden mit kleiner werdender Zahl größer. Ab 1/0 geht es umgekehrt. Ein Haken der Größe 4/0 ist also deutlich größer als ein Drilling der Größe 1/0. Für den Barsch sind in der Regel Drillinge zwischen Gr. 12 bis Gr. 6 sinnvoll. Für den Zander können Haken zwischen Gr. 8 bis Gr. 2 verwendet werden. Für den Hecht sind Haken von der Größe 1 bis Gr. 6/0 geeignet. Für den größten Räuber den Wels, kommen ebenfalls Haken zwischen 1/0 und größer zum Einsatz.

Auf was muss ich beim Kauf von Drillingen achten?

Grundsätzlich sind zwei Faktoren beim Kauf von Drillingen entscheidend. Ihr müsst euch drüber im Klaren sein welchen Zielfisch ihr mit dem Drilling fangen möchtet und welche Köder ihr dabei verwendet. Je nach Zielfisch und der Ködergröße variiert die notwendige Materialstärke und Größe des Drillingshaken. Für kleine und nicht all zu kraftvolle Zielfische wie Bachforellen und Barsche reichen auch dünndrähtige und kleine Drillinge. Umso größer und kraftvoller der Zielfisch, umso stärker und größer sollte entsprechend auch der Drilling ausfallen. Wenn wir Haken an euren Köder austauschen möchtet, weil dieser aufgebogen, abgebrochen oder stumpf ist, dann schaut am besten, ob ihr eine Info findet welche Hakengröße vorher am Köder installiert gewesen ist. So sollte ein Austausch einfach möglich sein.

Bei welchen Zielfischen kommen Drillinge zum Einsatz?

Der Einsatz von Drillingen ist allein dem Raubfischangeln vorbehalten. Beim Angeln auf Friedfische ist ein Einsatz von Drillingen weder notwendig noch erlaubt. Vor allem bei den Zielfischen Hecht, Zander, Barsch, Rapfen und Wels hat sich der Einsatz von Drillingen beim Spinnfischen durchgesetzt. Auf Forellen kommen neben dem Drilling auch sehr häufig Einzelhaken zum Einsatz. Speziell für Hecht und Zander gibt es auch reichlich fertige Vorfachsysteme zum Angeln mit Deadbaits oder größeren Gummifischen. Beim Angeln mit Kunstköder sind fast immer Drillinge an den Köder vormontiert, nur gelegentlich kommen fertig montierte Köder mit einem Einzelhaken zum Einsatz. Ein Drilling erhöht die Hakwahrscheinlichkeit und wird entsprechend meist bevorzugt.