Hersteller
Verfügbarkeit
Preis
EUR
EUR
Artikelbewertung

Barschangeln

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Hersteller
Artikelbewertung

Barschangeln - Die richtige Ausstattung für den Zielfisch Barsch

Das Angeln auf Barsche liegt voll im Trend, vor allem das Angeln mit der Spinnrute auf Barsch. Die launischen Räuber lassen sich sehr vielseitig beangeln. So variantenreich sich das Angeln auf Barsch gestaltet, so launisch kann auch der Barsch sein. Mal bedarf es einer aggressiven Köderführung, mal eine ganz langsame. Das unterscheidet sich sowohl nach Jahreszeit als auch nach Laune der Barsche. Mal ganz leicht, mal überbleit, mal sehr druckvoll und hektisch, wann anders ruhig und monoton. Entsprechend der vielen Möglichkeiten der Köderpräsentation findet ihr auch unterschiedlichste Ruten für das Barschangeln. Das Thema Schnur und Rolle fällt da etwas unspektakulärer aus. Es gibt reichlich Auswahl an tollen Köder, Ruten, Rollen und Co. Eine sehr große Auswahl an Tackle und Ködern für das Barschangeln findet ihr auch hier in unserem Onlineshop von River Fighters.


Was für Spinnruten gibt es zum Barschangeln?

Für das Barschangeln gibt es eine ausgesprochen große Auswahl an unterschiedlichsten Spinnruten. Je nach Köderart und Köderpräsentation unterscheiden sich die Ansprüche an die Ruten deutlich voneinander. Entsprechend findet ihr Spinnruten in vielen unterschiedlichen Längen, mit verschiedenen Wurfgewichten und mit ganz unterschiedlichen Aktionen. Für das Barschangeln kommen je nach Angelart sehr verschiedene Blanks zum Einsatz. Die Range geht von Ultralight (UL) bis Medium-Heavy (MH). Außerdem kommen Ruten mit verschiedener Rückstellkraft von Extra-Fast bis Regular zum Einsatz. Ein Spitzenaktion ist beispielsweise für das Angeln mit Twitchbaits richtig, beim Angeln mit Crankbaits kann die Rute hingegen auch sehr weich sein. Eine sehr große Auswahl findet ihr in der Kategorie Barschruten.

Was für Barschköder gibt es zum Spinnfischen?

BarschangelnKaum ein Räuber lässt sich so gut so gezielt mit den unterschiedlichsten Ködern überlisten wie der Barsch. Genauso launisch kann er aber auch auf verschiedene Köder reagieren. Beim gezielten Barschangeln mit der Spinnrute ist es durchaus sinnvoll eine größere Auswahl an verschiedenen Ködern dabei zu haben. Die Fische stehen und rauben in allen möglichen Wassertiefen bis zur Oberfläche. Mal sind sie Träge und reagieren auf Gummiköder am Dropshot und Finesserigs sehr gut, wann anders muss es ein überbleiter Gummifisch sein. Das Angeln mit Hardbaits, vor allem mit Twitchbaits und Crankbaits kann sehr effektiv sein. Aber auch Stickbaits und Popper sind unter Umständen sehr fängige Köder. Nicht zu vergessen alle Köder aus Metall. Zikaden, Spinner, Jigspinner, Zocker, die Palette an Ködern ist reich gedeckt und die Barsche lieben es. Chatterbaits sind selbstverständlich ebenfalls ganz weit vorne.

Welche Schnur eignet sich zum Barschangeln am besten?

Für das Spinnfischen auf Barsch kann prinzipiell sowohl eine monofile Schnur als auch eine geflochtene Schnur eingesetzt werden. Die meisten nutzen für das gezielte Spinnfischen auf Barsch eine geflochtene Schnur auf ihrer Stationär- oder Baitcasterrolle. Einige fischen aber auch ein durchgehendes Fluorocarbon oder nutzen eine monofile Schnur als Hauptschnur. Vor allem beim Angeln mit der Baitcaster nutzen einige diese Möglichkeit. Bei einer monofilen Schnur werden Schnurdurchmesser zwischen 0,18 mm - 0,20 mm eingesetzt. Wer eine geflochtene Schnur beim Barschangeln nutzen möchte, der sollte eine Schnur zwischen 0,08 mm bis 0,13 mm auswählen. Als Vorfach kommt je nach Sichtigkeit des Gewässers ein Fluorocarbon ab 0,20 mm zum Einsatz. Ist der Hecht als Beifang wahrscheinlich sollte ein Stahlvorfach oder dünnes Titan vorgeschaltet werden.

Welche Rolle ist zum Angeln auf Barsch empfehlenswert?

Für das Angeln auf Barsch kommen tendenziell eher kleinere Rollengrößen zum Einsatz. Bei Stationärrollen kann bereits eine 1000er Rolle auf Barsch gefischt werden. Als maximale Rollengröße sollte eine 2500er Rolle nicht überschritten werden. Idealerweise sollte eine Rolle zum Spinnfischen auf Barsche nicht mehr als 180g bis 200g wiegen. Bei den Baitcaster Modellen kann man sich am ehesten an der Schnurfassung orientieren, denn teilweise sind keine Größen auf den Rollen angegeben. Es empfehlen sich die geringen Schnurfassungen für das Angeln auf Barsch. Beachtet bei den Rollen das es neben gängigen Linkshandmodellen auch Rechthandmodelle gibt, da die Rollen nicht einfach umgebaut werden können. Die meisten Stationärrollen können häufig umgebaut werden, achtet jedoch auch dort beim Kauf darauf.