Hersteller
Verfügbarkeit
Preis
EUR
EUR

Angelrollen

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Hersteller

Angelrollen - Rollen für das Angeln auf Raubfische

Angelrollen bilden bei fast jeder Angelmethode einen esseziellen Bestandteil der Ausrüstung. Eine Angelrolle ist aber nicht gleich eine Angelrolle. Verschiedene Größen, verschiedene technische Eigenschaften und Modelle. Ob Baitcaster, Multi- oder Stationärrolle, jedes Modell findet seine Anwendung in den verschiedenen Einsatzgebieten des Raubfischangelns. Eine umfangreiche Auswahl an Angelrollen, vom Einsteigermodell bis zur High-End Rolle, findet ihr hier bei und im River Fighters Onlineshop !


Warum brauche ich eine Angelrolle?

Brauche ich überhaupt eine Angelrolle? Ja! Zumindest beim Angeln auf Raubfische gibt es keine anerkannte Methode bei der eine Angelrolle keine Verwendung findet. Wer bei uns waidgerecht und erfolgreich auf Raubfische angeln möchte, der benötigt eine Angelrolle. Sie bildet einen essenziellen Bestandteil beim aktiven Angeln auf Hecht, Zander, Barsch und Co. Beim Angeln mit der Spinnrute ist die Belastung für die Rolle besonders stark. Anders als bei passiven Methoden ist die Rolle bei Spinnfischen im permanenten Einsatz. Der Köder wird mit Hilfe der Angelrolle immer wieder ausgeworfen, animiert und wieder zu sich eingeholt. Im Optimalfall beißt dabei ein Fisch an und die Bremse der Angelrolle pariert die ein oder andere Flucht und sorgt für ein perfektes und sicheres Drillerlebnis. Eine einwandfrei funktionierende Rolle ist somit ein entscheidender Faktor für einen erfolgreichen Angeltag auf Raubfische.

Welche Arten von Angelrollen gibt es?

AngelrollenDer bekanntesten Rollentyp ist gleichermaßen der am häufigsten verwendete. Dabei handelt es sich um die Stationärrolle. Neben der Stationärrolle bildet die Baitcaster , auch BC genannt, eine weitere wichtige Säule beim Spinnfischen auf Raubfische. Baitcaster Modelle erfreuen sich vor allem bei versierten Anglern einer großen Beliebtheit. Eine weitere Art von Angelrollen die beim Raubfischangeln häufig Verwendung findet und vor allem für Einsätze mit sehr hohen Belastungen bestens geeignet ist, ist die Multirolle. Stationärrollen sind für alle möglichen Einsatzbereiche geeignet. Baitcasterrollen werden in der Regel ausschließlich für das Spinnfischen eingesetzt. Speziell beim Barsch- oder Hechtangeln ist dieser Typ Rolle sehr beliebt. Es braucht allerdings etwas Übung um mit einer BC zurechtzukommen. Die Multirolle ist vor allem für robuste Angelmethoden geeignet, so zum Beispiel für das Meeresangeln, schweres Hechtangeln oder das Angeln auf Welse.

Wie finde ich die passende Angelrolle ?

Ein wichtiger Aspekt ist das Budget. Ein für sich bestimmtes Budget, vereint mit dem Wissen für was die Angelrolle eingesetzt werden soll, erleichtert die Auswahl. Für Anfänger empfiehlt grundsätzlich eine Stationärrolle, da diese deutlich einfacher in der Handhabung ist. Weite Würfe und die richtige Bremseinstellung sind für einen Anfänger deutlich schneller realisierbar als mit einer Baitcaster Rolle. Wer sich dennoch an eine Baitcasterrolle heranwagen möchte, dem sollte bewusst sein das für eine gute Rolle einige Euro mehr notwendig sind als für eine solide Stationärrolle. Rollen unterscheiden sich in Gewicht, Bremskraft, Übersetzung, Schnurfassung und Schnureinzug. Dies sind Faktoren die man bei der Auswahl der richtigen Rolle nicht aus dem Auge verlieren darf. Es müssen nicht zwingend Unsummen für ein High-End Modell investiert werden, ein gutes Einsteiger Modell aus dem Mittelpreissegment ist völlig ausreichend um trotz regelmäßiger Einsätze langfristig Freude zu haben.

Was sind die Vorteile einer Baitcaster oder einer Stationärrolle?

Stationärrollen sind vor allem sehr einfach in der Anwendung. Für Anfänger und Personen die eher unregelmäßig zum Angeln kommen lassen sich auch deutlich einfacher weite Würfe realisieren. Bei Techniken, bei denen eine schneller Schnureinzug erforderlich ist, ist die Stationärrolle ebenfalls im Vorteil. Außerdem lassen sich Stationärrollen auf fast alle gängigen Rutenmodelle installieren. Ein Auswerfen von sehr leichten Ködern (<5 g) ist mit einer Stationärrolle ebenfalls einfacher und auch im Punkto Wartung und Angeln beim Wind ist eine Stationärrolle im Vorteil. Aber auch Baitcasterrollen bringen einige Vorteile mit sich. Beim Thema Robustheit, Köderkontakt, Wurfpräzision und in Punkto Bremssystem liegt die BC vorne. In Sachen Komfort ist die Baitcaster auf Dauer gesehen ebenfalls im Vorteil. Eine Technik bei der die Baitcaster fast Alternativlos ist, ist das Vertikalangeln, hier ist sie ganz klar erste Wahl.