Hersteller
Verfügbarkeit
Preis
EUR
EUR

Wallerruten

Preis
EUR
EUR
Verfügbarkeit
Hersteller

Wallerruten - Kraftvolle Ruten für das gezielte Angeln auf Waller

Waller oder auch Wels genannt, sind faszinierende Fische, die in unseren Gewässern mit keinem anderen Fisch vergleichbar sind. Sie können enorme Größen und Gewichte erreichen. Sie haben eine ausgeprägte Sensorik, einen feinen Tastsinn und ein gutes Gespür. Ein cleverer Räuber mit sehr viel Kraft. Der Mythos Waller hat viele ihn seinen Bann gezogen. Die Kraft, der Kampf an der Rute, das reizt viele Anglerinnern und Angler. Einige haben sich längst auf den Waller spezialisiert, für andere ist es ein Gelegenheitsfisch oder Beifang. Eines haben alle Wallerruten gemeinsam, egal ob passives oder aktives Angeln, sie müssen sehr hohen Kräften standhalten. Je nach Angelmethode müssen Wallerruten verschiedene Eigenschaften mit sich bringen. Für den gezielten Welsfang gibt es entsprechend viele verschiedene Ruten zur Auswahl. Eine große Auswahl an Wallerruten findet ihr auch in unserem River Fighters Onlineshop.


Was für eine Wallerrute benötige ich?

Welche Wallerruten für dich in Frage kommen hängt davon ab für was du die Rute einsetzen möchtest. Je nach bevorzugter Methode beziehungsweise Angeltechnik brauchst du eine Rute mit bestimmten Eigenschaften. Die Methoden auf Waller sind sehr umfangreich. Es gibt diverse passive und aktive Varianten, mit denen die großen Räuber zu überlisten sind. Für das Spinnfischen sind vor allem leichtere Ruten von Vorteil, nur so ist ein ermüdungsfreies Angeln auf längere Zeit möglich. Beim Ansitzangeln ist das Gewicht der Rute hingegen zweitrangig und andere Faktoren wie Rutenlänge und Co. schlagen deutlich mehr ins Gewicht. Was für eine Rute du benötigst, welche Rutenlänge, Wurfgewichte und so weiter, dass hängt von der Angeltechnik ab die du verwenden möchtest.

Was für Ruten zum Angeln auf Waller gibt es?

WallerrutenWie bereits erwähnt gibt es Ruten für das aktive und passive Angeln auf Waller. Passive Methoden das sind das Angeln mit Abspannmontagen oder das Angeln mit der U-Pose. Für das Abspannen kommen lange Ruten zum Einsatz. Umso länger die Rute umso besser können verschiedene Ziele abgespannt werden. Ähnlich wie für das Abspannen sind auch Ruten für das Angeln mit der U-Pose eher lang zu wählen. Da beim Angeln mit der U-Pose nicht zwingend ein Boot zum Einsatz kommt sollte auch auf das Wurfgewicht geachtet werden. Neben den Ruten für das passive Angeln gibt es diverse Ruten für das aktive Angeln. Aktives Angeln, dass ist das Vertikalangeln, das Klopfen und das Spinnfischen auf Wels. Während beim Vertikalangeln und dem Klopfen vor allem kurze Ruten eingesetzt werden und das Wurfgewicht eher eine untergeordnete Rolle spielt ist es beim Spinnfischen etwas komplexer. Vom Boot kommen kurze Ruten zum Einsatz, vom Ufer lange Spinnruten.

Nach was richte ich mich bei der Auswahl von Rutenlänge und Wurfgewicht?

Wir versuchen euch einen kurzen Überblick zu geben. Kurze Ruten kommen vor allem beim Einsatz vom Boot oder Bellyboot zum Einsatz. Entsprechend sind Ruten von ca. 180 cm bis 260 cm Rutenlänge fürs Boot optimal. Beim Spinnfischen und Klopfen vom Boot sind außerdem Wurfgewichte bis 200g, bei vielen Hindernissen etwas mehr, geeignet. Beim Spinnfischen vom Ufer sind die Ruten etwas länger und stärker zu Wählen. Dementsprechend sind Spinnruten zwischen 2,40 m bis 3,00 m mit Wurfgewichten um die 200 bis 250g sind optimal. Für das Angeln mit U-Pose sind je nach Struktur Ruten bis von 2,60 m bis 3,00 m und 200 - 500 g gut geeignet. Für das Abspannen über kurze Distanzen sind diese Ruten ebenfalls ausreichend. Wer über längere Distanzen abspannen will, der sollte Ruten mit über 3 m nutzen und ein Wurfgewicht von mehr als 500 g wählen.

Worauf sollte ich noch bei Wallerruten achten?

Beim Fangen von Wallern wirken sehr hohe Kräfte. Entsprechend solltet ihr auf eine gute Qualität und hochwertige Komponenten achten. Die Ruten brauchen vor allem beim Angeln vom Ufer ausreichende Kraftreserven, ansonsten seid ihr chancenlos. Lieber etwas stärker als zu schwach angeln. Die Beringung der Rute muss ausreichend gut sein und die Kraft, die im Drill auf den Blank lastet, gut und gleichmäßig verteilen. Häufig werden auf Welsruten auch Salzwasserringe verwendet. Das liegt daran das diese robuster sind und weniger schnell durch hohe Belastungen Schaden nehmen. Dennoch müsst ihr keine Unsummen ausgeben, um eine gute Rute zu erhalten. Auch für kleineres Geld bekommt ihr bereits zuverlässige Einsteigermodelle. Wer regelmäßig auf Wels angeln möchte darf aber gerne etwas mehr investieren, um langfristig Spaß zu haben.